TuRa 07 Westrhauderfehn – SV Frisia Loga 3:3

27.06.2021

Sportanlage Wilhelm Lukenga

Vorbereitungsspiel

Zuschauer: ca. 150

 

 

 

So, dann geht’s auch hier mal weiter.

Junge, Junge, was war das denn? Als ich mich Anfang November 2020 hier mit dem letzten Bericht vorerst verabschiedete, war mir zwar klar, dass es etwas dauern würde bis zum nächsten Ausflug, aber dass dann stabile 238 Tage ins Land ziehen würden (zum Vergleich: im ersten Lockdown waren es 111 Tage), hatte selbst ich nicht vermutet.

 

Ok, zugegeben komme ich als einer der letzten aus meinem „Lockdown-Loch“ gekrochen, denn alle Welt besucht schon seit einige Wochen wieder die Fußballplätze in Nah und Fern und für die ganz Süchtigen dieses Hobbys gab es quasi niemals eine Unterbrechung, denn so verwandelten sich plötzlich Ziele wie das afrikanische Tansania ins Usti nad Labem Ostafrikas oder man grüßte von Destinationen wie aus der Dominikanischen Republik oder gar Haiti, während unsereins im harten Lockdownwinter das Haus nur zum Einkaufen und Joggen verließ.

Zwischenzeitlich nach Wochen des kalten Entzugs überkam mich zuweilen gar die Sinnkrise, wo ich mich einige Mal fragte, ob all dieser „Fußballkram“ überhaupt noch das ist, was man will, denn tatsächlich kam auch in Zeiten von Ausgangssperren oder langen dunklen Wintertagen echte Langeweile nie auf, denn Fußball ist (zum Glück) nicht die einzige Sache im Leben, die mich interessiert oder für die ich mich begeistern kann. Aber letztlich gilt: Einmal Fußballasi, immer Fußballasi und ein guter Freund von mir brachte es ganz gut auf den Punkt als er sagte: „Ach komm, spätestens wenn du wieder freitagsabends das Flutlicht eines belgischen Stadions siehst, bist du wieder infiziert!“.

Recht hat er wohl. Ich hoffe zumindest, dass die ehemals treue Leserschaft auch weiterhin gelegentlich hier vorbei schaut und nicht nur noch Podcasts hört, hehe.

So lange die Einleitung, so knapp kann dann das Geschehen des heutigen Besuchs abgehandelt werden.

Der gastgebende Verein TuRa 07 Westrhauderfehn aus der Landesliga Weser-Ems lockte zum Vorbereitungsspiel bzw. Ostfrieslandderby gegen den Bezirksligisten Frisia Loga auf der schönen „Sportanlage Wilhelm Lukenga“.

Gegen Zahlung von 2 Euro und nach Ausfüllen eines Zettels (Zitat: „Die Luca-App ist kaputt“) erhielt man Einlass ins landesliga-typische Stadion mit einer überdachten Sitzplatztribüne und es tat spürbar gut, nach so langer Zeit mal wieder Live-Fußball bei bestem Sommerwetter zu sehen.

Das Ganze wurde abgerundet dadurch, dass man vor Anpfiff Timo traf, der samt Kumpel ebenfalls diesen Kick auserkoren hatte und ich somit für die folgenden 105 Minuten zwei angenehme Gesprächspartner hatte. Geboten wurde ein flottes 3:3, in dem der Underdog aus Loga gut mithielt und einige durchaus sehenswerte Tore zu sehen waren.

Nach Abpfiff dann gut gelaunt zurück ins Emsland.